holzon Kalkulatoren Ausstellungsgelände Angebote (›) Videos

Terrassenüberdachung Baugenehmigung


Terrassenüberdachungen nach Maß von HOLZON | Eigene Produktion | Maßanfertigung | Bausätze
Made in Germany | Bildergalerien | Online-Sofort-Angebot | Europaweite Lieferung und Montage
 
Überdachungen
Shop - Preise
Terrassen-Kalkulator
Terrassenvideos Kamera
Bildergalerie
Fragen zum Kalkulator
Qualität
Tipps
Garantie
Fragen/Antworten
Baugenehmigung
Fracht
Montage
Wind-/Sichtschutz
Glas
Holz
Holzlasuren/Farbe
Blog
holzon Terrassenkalkulator
 
Kontakt
Ausstellungsgelände
Referenzkunden
Prospekte
Ihr holzon
Beratung
Rückruf (Call back)
Routenplaner
TV & Presse
Weiterempfehlen
Newsletter
Favoriten
Über Holzon
Kompetenzen
Downloads

Beratung: Rufen Sie uns an - wir beraten Sie gern 

holzon TV: holzon bei RTL2, VOX, Sat1, DSF, mdr, NDR ... 


Terrassenüberdachung

 • Baugenehmigung




Terrassenüberdachung Terrassenüberdachung Glas Terrassenüberdachungen Terrassenüberdachung Holz Terrassenüberdachungen - Beispiele


Vor Beginn das Bauamt? Statik? Baugenehmigung?

Vor Errichtung eines Bauwerks (ob Carport, Terrassenüberdachung, Balkon, Pavillon, Wintergarten, Holzhaus oder Überdachungen aller Art) sollten Sie mit dem für Ihr Baugebiet zuständigen Bauamt offene Fragen klären.

Leider gibt es unterschiedliche Richtlinien für die Erteilung bzw. Notwendigkeit einer Baugenehmigung in allen Bundesländern Deutschlands (Niedersachsen, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, NRW = Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Thüringen), zum Teil sogar je nach Baugebiet einzeln. Auch in Österreich, der Schweiz und weiteren Ländern in Europa gelten andere Richtlinien einer Baugenehmigung. Erfragen Sie die für Sie zutreffenden Einzelheiten bitte bei Ihrem zuständigen Bauamt vor Ort.

Frühe Erkundigung beim zuständigen Bauamt noch in der Planungsphase erspart oft Zeit und Ärger.

Folgende Fragen sollten Sie sich stellen und sollten mit dem Bauamt geklärt werden:

  • Welcher Platz steht Ihnen für den Bau zur Verfügung?
  • Welcher Raum auf Ihrem Grundstück ist überhaupt nutzbar?
    Beim Carport z.B. hängt dies von der Lage der Einfahrt ab. Ist eine Einfahrt problemlos möglich?
  • Sind Sie bauvorlageberechtigt?
  • Beim Bauamt ist festzustellen, ob die vorgesehene Konstruktion genehmigungspflichtig ist. Empfehlenswert ist ein persönliches Gespräch mit dem zuständigen Sachbearbeiter. Den Lageplan, Zeichnungen des Hauses und die skizzierten Vorstellungen vom Standort sollten Sie mit dabei haben und vorstellen. (Beachten sie hierbei unseren unten aufgeführten Service!)
  • Bei der Errichtung direkt am angrenzenden Grundstück sind die vorherige Abstimmung mit dem Nachbarn und dessen Zustimmung nötig. Ein Bauantrag mit Statischer Berechnung ist nicht überall erforderlich. Erkundigen Sie sich vor dem Kauf bei Ihrer Baubehörde!


TIPP

Von einigen Regelungen kann man befreit werden oder kann eine Ausnahmeregelung in Anspruch nehmen.

Durch die offene Einfahrt des Carports sind z.B. Ausnahmen bei der Abstandsregel zur Straße möglich – insbesondere, wenn es sich um eine wenig befahrene Nebenstraße handelt.

Es lohnt sich also oft, für die beste Lösung zu kämpfen.

SERVICE:

Bauantrag
in 3-facher Ausführung – von uns gegen einen Aufpreis von nur 350,- €* bei Vorlage von:
  • Übersichtsplan (Maßstab 1:500) oder Stadtkartenausschnitt mit Kennzeichnung des Baugrundstücks, maximal 18 Monate alt
  • gültiger Lageplan 3× im Original, maximal 18 Monate alt (§ 2, 3 Bauvorlagenverordnung)
  • Auszug aus dem rechtskräftigen (aktuell beglaubigten) Bebauungsplan im Original (§ 3 Abs. 1 BauVorlVO)
  • bei Anbau an vorhandenes Wohngebäude: Grundriss, Ansichten und Schnitte mit Vermaßung der Gebäude und Angaben über die Grundstücksgröße
  • Berechnung der Nutzungsfläche der vorhandenen Gebäude nach DIN 277 (§ 5 Abs. 3 BauVorlVO)
  • Berechnung des umbauten Raumes der vorhandenen Gebäude nach DIN 277


Statik
auf der Grundlage des CAD-Entwurfes mit zugelassener Software berechnet und geprüft – von uns gegen einen Aufpreis von nur 250,- €*

Sollte in Ausnahmefällen ein Prüfstatiker beauftragt werden müssen (evtl. in Hessen), sind dessen Gebühren davon unabhängig.

beide zusammen
erhalten Sie bei Bedarf für nur 600,- €*

* Stand: August 2009; Änderungen vorbehalten, aktuelle Preise in Ihrem Angebot.
Bauanträge für Balkone werden nicht angenommen; bitte beauftragen Sie dafür einen ortsansässigen Architekten.


Tipp:

Alles aus einer Hand spart viel Zeit, Nerven und das wohlverdiente Geld.




Sitemap | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Allgemeine Geschäftsbedingungen





Valid HTML 4.01 Transitional